JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Quaker Quakercut

Quaker Quakercut

Quaker Quakercut

Die Quaker Quakercut Podukte der XP Serie sind besonders hochleistungsfähige Schleif- und Schneidöle sie basieren auf moderner Ester-Technologie aus nachwachsenden Ressourcen. Quaker mit mehr als 20 Jahre Erfahrung mit Binol, dem Marktführer der skandinavischen Länder hat sich Quakercut bei einer Vielzahl an Kunden der Metallbearbeitung und Automobilindustrie in Punkt Arbeitssicherheit und Umweltvorteile bewährt....

Vorteile der Quakercut Serie im Betrieb:

  • Längere Standzeit der Werkzeuge
  • Niedrigerer Ölverbrauch
  • Filtermaterial Einsparungen 

Vorteile der Quakercut Serie für Gesundheit und Sicherheit

  • Verringerter Ölnebel
  • weniger Brandgefahr
  • gute Hautverträglichkeit
  • Saubere Arbeitsumgebung
  • Keine Kennzeichnung gemäß neuer CLP-Richtlinie

Vorteile der Quakercut Serie für die Umwelt

  • Biologisch abbaubar
  • Aus nachwachsenden Rohstoffen

QUAKER QUAKERCUT im Detail:

Längere Standzeit der Werkzeuge beim Einsatz der Quakercut Serie:

Aufgrund der starken Absorption der auf Ester basierenden Flüssigkeit auf der Metalloberfläche bietet die Quakercut XP Serie eine bessere Schmierung. Es bildet sich ein starker Schmierfilm der die längere Lebensdauer der Werkzeuge sowie eine bessere Oberflächenstruktur sicherstellt.

Niedriger Ölverbrauch beim Einsatz der Quakercut Serie:

Im Vergleich zu Mineralölen und sogar zu synthetischen Ausführungen wie den PAOs weist die Quakercut XP-Serie eine sehr niedrige Verdunstungsrate auf, die 2 - 7 al niedriger ist. Neben dem verringerten Ölverbrauch wird auch noch der Ölnebel größtenteils verringert daher bietet Quakercut eine wesentlich bessere Arbeitsumgebung. 

Die Überlegenheit der Quakercut Produkte ist auch auf den höheren Viskositätsindex (180-200) im Vergleich zu Standartmineralölen (80-120) und Hydro-Crack-Ölen (120-150) zurückzuführen. Demzufolge hat Quakercut XP bei Betriebstemperatur eine niedrigere Viskosität als Mineralöle und daher eine bessere Filterbarkeit sowie einen geringeren Verbrauch.

Gesundheits und Arbeitschutzvorteile der Quakercut Serie:

Gute Hautverträglichkeit der Quakercut Produkte

Studien haben gezeigt das Rapsöl eine Haut mit beschädigter Barriere durch die Versorgung mit geeigneten Lipoiden unterstützen kann. 

Keine Kennzeichnungspflicht der Quakercut Produkte nach neuer CLP-Vorschrift

Gemäß der neuen CLP-Richtlinie (Kennzeichnung, Klassifizierung und Verpackung von Chemikalien) werden Mineralöle mit einer Viskosität unter 20,5 cSt (mm2/s) bei 40°C als Kategorie 1 der Aspirationstoxizität klassifiziert. (Kennzeichnung: H304, kann tödlich sein, falls verschluckt oder über Luftwege eingedrungen).

Quakercut als esterbasierendes Produktbieten Ihnen somit eine sichere Alternativem da sie ungeachtet der Viskosität nicht klassifiziert sind und daher kennzeichnungsfrei.

Geringe Brandgefahr der Quakercut Produkte

Mineralöle gleich Viskosität haben gegenüber der Quakercut Serie einen um 30° bis 50°C niedrigeren Flammpunkt. Quaker Quakercut verringert vor allem bei Anwendungen die Öle niedriger Viskosität erfordern die Brandgefahr signifikant. 

Die QUAKERCUT® XP-Serie kann bei allen Metallbearbeitungsvorgängen verwenden werden, vom Werkzeugschleifen, Schleifen, Läppen und Honen und für die Qualitätsstufen niedriger Viskosität hin zu den schwersten Arbeitsabläufen des Gewindeschneidens, Verzahnung und des Räumens.

Sie wollen die QUAKERCUT XP-Serie kennenlernen oder sind an einem Versuch interessiert?
Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir beraten Sie gerne.

Kontakt

Die besondere Wirtschaftlichkeit der Produkte wird auch an dem Fallbeispiel QUAKERCUT 010 XP deutlich:

Auf Quickpoint 5002-Maschinen der Firma Junker wird bei Schleifoperationen eine erhebliche Kosteneinsparung erzielt und auch eine erhöhte Akzeptanz der Mitarbeiter im Hinblick auf Hautverträglichkeit und Atemwegsreizung wurde erreicht.