Interview mit Cyndie Allemann

Im Gespräch mit der einflussreichsten Auto-Influencerin der Schweiz


„Ich lebe meinen Traumjob“

Im Gespräch mit unserer Redaktion verrät die Rennfahrerin und Moderatorin, was sie an ihrem Job liebt, warum Sie mit EMKA zusammenarbeitet und von was sie in Zukunft träumt

Hallo Cyndie! Du bist heute die einflussreichste Auto-Influencerin der Schweiz. Was hat dich dazu inspiriert, Fahrerin und Moderatorin im Bereich Automotive zu werden?

Meine Familie kommt aus dem Motorsport, ich habe Benzin im Blut. Ich bin damit aufgewachsen und habe mich immer schon wohlgefühlt. Der Rennsport ist mein Leben. Aber als ich selbst eine Familie gegründet habe, wollte ich mich neu orientieren. Moderatorin ist ein super Job: Ich darf coole Autos fahren – und das auf abgesperrten Strecken. Da ist dann gleich wieder dieses ganz spezielle Gefühl da, das ich früher schon im Rennsport hatte und heute an der Go-Kart-Strecke schon Kids weitergeben möchte.

Wie kam es zur Partnerschaft mit dem Öl-Hersteller EMKA? Was hat dich an der Marke angezogen und überzeugt?

Vertrauen ist das Wichtigste! Ich vertraue der Qualität, ansonsten könnte ich nicht mit EMKA zusammenarbeiten. Natürlich geht es auch um Sympathie zum ganzen Team. Das Leben ist zu kurz, um bei solchen Dingen keinen Spaß zu haben. Aber EMKA ist eine sehr gute Marke, die sich immer weiter entwickelt. Es gibt immer neue Produkte, die für mich und viele andere wichtig sind. Ich denke da zum Beispiel an die neuen Bremsreiniger. Solche Produkte braucht der Rennsport, sonst kannst du nicht die 100 Prozent geben, die du abliefern willst.

Was meinst du damit?

So viele Dinge beeinflussen deine Performance auf der Strecke. Das Öl, der Kraftstoff und noch vieles mehr. Es ist wichtig, einen guten Fahrer zu haben. Aber wenn das Equipment im Allgemeinen nicht stimmt, dann kann der Fahrer auch nicht gewinnen.

Was sind deine Ziele für die Zukunft, persönlich, im Motorsport oder in der Moderation?

Unsere Familie betreibt die Spirit Karting AG. Wir leben Go-Kart wie kein anderer. Hier steckt unser Herzblut: im Kart-Store, bei Events, aber vor allem in der professionellen Betreuung von Fahrern und unserem Nachwuchs. Als Moderatorin bin ich seit zehn Jahren bei Grip aktiv. Dann moderiere ich noch meine zweite Sendung, „GO!“, das Mobilitätsmagazin.

Ich wünsche mir, weiterhin coole Autos testen zu können. Ich lebe meinen Traumjob. Es kommen immer wieder neue, spannende Fahrzeuge auf den Markt und ich bin hautnah dabei.

Im Austausch mit Firmen wie EMKA kann ich meinen kleinen Beitrag dazu leisten, dass die Industrie weiß, was wir auf der Straße und am Fahrzeug wirklich brauchen. Ein spezielles Go-Kart-Öl steht hier ganz oben auf der Liste

Zurück